Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Chronik des Frauenchors

Frauenchor  der  Evang. -  Luth.  Kirchengemeinde  Kirchrüsselbach

1. Geschichte

Solange es in Rüsselbach eine eigene Volksschule gab, war es üblich, dass ein Schülerchor die Kasualien in der Kirchengemeinde wie Hochzeiten, Beerdigungen und Geburtstage musikalisch umrahmte.

Die Leitung und Ausbildung dieses Chores hatten sich die jeweiligen Lehrer der Rüsselbacher Schule zur Aufgabe gemacht.

Diese Tradition endete mit der Schließung der „Dorfschule“ in den 60er Jahren.

Aus dieser Not heraus  wurde eine Tugend gemacht und die damalige Frau des Pfarrers Frau Annemarie Steinbauer, die auch gleichzeitig eine engagierte Lehrerin war, gründete im März 1971 den Frauensingkreis der Evang. Luth. Kirchengemeinde zu Kirchrüsselbach.

Die Gründungsmitglieder waren:

Irma Bauer, Elisabeth Diller, Gertrud Dorn, Magdalena Friebe, Irmgard Gebhardt, Frieda Göring, Luise Hartert, Käthe Hofmann, Mina Kohlmann, Berta Mörlein,

Marga Reichel, Erna Stecher, Luise Wölfel.

Im Laufe der Zeit kamen noch hinzu:

Christine Wölfel, Christine Läufer, Ruth Hofmann, Anni Zeiß, Hildegard Fürsattel, Karin Hofmann, Erni Fahner, Luise Wölfel, Frieda Mannschedel, Renate Wölfel, Hildegard Seischab, Elisabeth Escherich, Anna Göring, Jutta Keilholz, Karin Hammerand, Brigitte Scherer, Marion Otzmann, Annemarie Nöth, Ingrid Bauer, Hannelore Prießmann, Kunigunde Gantke, Angelika Meinel, Inge Bernhard.

Die Chorleiter/Innen waren:

1971 – 1972   Frau Annemarie Steinbauer
1972 –  ein paar Wochen Pfarrfamilie Meinel
1972/73 – 1978  Frau Heidi Wagner, Oberrüsselbach
  Vertreterin aus gesundheitlichen Gründen : Frau Erna Stecher
  danach fungierte Christine Läufer als stellvertretende Dirigentin, wenn die offizielle Chorleitung verhindert war.
   
1978 – 1988 Frau Elisabeth Wagner (Tochter von Heidi Wagner)
1988 – 1990  Herr Hans Förtsch (Bieberbacher Organist und Gesangsleiter)
1990 – 1995 Frau Heidi Vogel aus Brand (Eckental)
1996 – 2000 Frau Monika Laus aus Hüttenbach
2000 – 2014 Herr Armin Redwig
2014 der Chor löste sich auf

 2. Aktivitäten des Frauenchors:

An Festgottesdiensten wie Konfirmation, Jubelkonfirmation, Ostern, Erntedankfest, Heilig Abend, Weihnachtsfeiertag und Weltgebetstag bereichert der Frauenchor die Gottesdienste. Auf Wunsch wird auch gesungen bei Grüner sowie Goldener Hochzeit, Taufen, Geburtstagen und Beerdigungen.

Es war Tradition, dass die Frauen dem Rüsselbacher Männergesangsverein an seiner Weihnachtsfeier ein Ständchen gesungen haben und an der Rüsselbacher Vorweihnacht oft auch zusammen mit dem Männergesangsverein Liedbeiträge darbrachten. Leider wurde diese Tradition nach der Umwandlung des Männergesangsvereins in einen gemischten Chor nicht weiter gepflegt.

Der Frauenchor wirkte und wirkt bei den Rüsselbacher Kirchenkonzerten mit und lädt seit 1975 alljährlich an einem Adventssonntag zum Seniorennachmittag ins Gemeindehaus ein. Diese Veranstaltung, die 1987 in den „Adventsnachmittag“ umgewandelt wurde, wurde auch zu der Zeit von den Sängerinnen durchgeführt, als die Pfarrstelle in Kirchrüsselbach vakant war.

Die im Chor beteiligten Frauen sind auch über das Singen hinaus überaus aktiv, so engagieren sie sich in der Seniorenarbeit, beim Weltgebetstag und unterstützen die Kirchengemeinde bei deren Festen mit Tatkraft, Kuchen und Salaten.

Leider löste sich der Chor im Jahre 2014 auf, weil viele der singenden Frauen aus Altersgründen ausschieden. Es bleibt zu hoffen, dass sich in Zukunft wieder Frauen finden werden, die sich für die Gemeinschaft engagieren und diese kulturelle Institution in Rüsselbach wieder ins Leben gerufen wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok